GEG-Gastronomie Einkaufs-GmbH

Hotelklassifizierung für Gasthöfe

Wie der DEHOGA in Berlin mitteilte hat der DTV eine neue Sternekategorie für Gasthöfe und Gasthäuser vorgestellt, die ab 01. Juli 2005 umgesetzt wird.

Bier auf dem Wirtstisch

GEG

Bier auf dem Wirtstisch

Neuer Stern am Klassifizierungshimmel: "G-Klassifizierung" sorgt für Transparenz bei Gästehäusern, Gasthöfen und Pensionen

 

Zum 1. Juli 2005 führt der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA Bundesverband) die bundesweit geltende Deutsche Klassifizierung für Gästehäuser, Gasthöfe und Pensionen ein. Das System wurde in Kooperation mit dem Deutschen Tourismusverband (DTV) entwickelt und wird auf der ITB 2005 in Berlin vorgestellt. Die verkürzt so genannte "G-Klassifizierung" wendet sich an Betriebe mit gaststättenrechtlicher Konzession oder mehr als 8 Gästebetten, die über höchstens 20 Gästezimmer verfügen und keinen Hotelcharakter aufweisen.
 

"Die G-Klassifizierung bietet den Reisenden eine verlässliche Orientierungshilfe und ermöglicht es kleineren Häusern, eine 1- bis 4-Sterne-Klassifizierung gemäß ihres Leistungsangebots zu erhalten - ohne sich, gemessen am Standard großer Hotels, zurückgesetzt fühlen zu müssen", begründet der Vorsitzende des Ausschusses Hotelklassifizierung im DEHOGA, Helmut Otto, diesen Schritt.
 

In der Vergangenheit konnten viele kleinere, konzessionierte Beherbergungsbetriebe bislang nicht für eine Teilnahme an der Deutschen Hotelklassifizierung gewonnen werden. Der Grund: Hotelkriterien aus dem Tagungs-, Wellness- oder Restaurantbereich ließen sich auf Pensionen und Gästehäuser nicht übertragen. "So haben zum Beispiel nur wenige Pensionen eine eigenständige Rezeption - ein Mindestkriterium der Deutschen Hotelklassifizierung für den 3-Sterne-Bereich", erklärt Otto. "Dafür passen Hotels in der Regel beim Trockenraum zur Gästenutzung oder beim Streichelzoo", weist Otto auf einige exemplarische Unterschiede der Betriebstypen hin.
 

Der spezifische Charakter von Gästehäusern, Gasthöfen und Pensionen wird weder durch die Deutsche Hotelklassifizierung noch von der DTV-Klassifizierung für Privatquartiere (Häuser mit nicht mehr als 8 Betten) erfasst.
 

Mit der "G-Klassifizierung" gibt es nun ab Sommer 2005 ein adäquates Bewertungssystem. So können sich auch Gästehäuser, Gasthöfe und Pensionen mit aussagekräftigen Sternen für ihren Betriebstyp schmücken. Zur besseren Unterscheidung der einzelnen Systeme wird diesen Sternen stets ein "G" vorangestellt. Die Privatzimmer nach DTV-Klassifizierung werden durch ein "P" gekennzeichnet, ein "F" vor den Sternen steht für Ferienwohnungen und Ferienhäuser.
 

Der Ausschussvorsitzende ist zuversichtlich, dass ab 2006 die ersten Gastgeberverzeichnisse Häuser mit "G-Klassifizierung" aufnehmen und korrekt darstellen werden. DTV und DEHOGA werden hierzu gemeinsam rechtzeitig Musterseiten für Beherbergungsverzeichnisse zur Verfügung stellen und modernisierte, einheitliche Definitionen der Betriebsarten veröffentlichen.
 

Otto betont: "Wie bei der `großen Schwester´, der Deutschen Hotelklassifizierung, wird eine strenge und regelmäßige Überprüfung der Häuser und Kriterien für eine hohe Akzeptanz der neuen Sterne am Klassifizierungshimmel in Deutschland sorgen."
 

Alle Kriterien der Deutschen Klassifizierung für Gästehäuser, Gasthöfe und Pensionen sowie hilfreiche Definitionen und Musterseiten zur Darstellung in Gastgeberverzeichnissen sind rechtzeitig zur ITB 2005 im Internet unter der neuen Adresse www.klassifizierung.de abrufbar. Interessenten können dort auch die für sie regional zuständige Klassifizierungsgesellschaft erfahren.


Ansprechpartner:

Markus Luthe
Hauptgeschäftsführer Hotelverband Deutschland
10873 Berlin
Tel.: 030 / 59 00 99 693
Fax: 030 / 59 00 99 683
eMail: info@hotelsterne.de, presse@dehoga.de
Internet: http://www.hotelsterne.de

GEG Gastronomie Einkaufs GmbH

Schützenstr. 29

83278 Traunstein

08 61 - 2 09 02 - 0

08 61 - 2 09 02 - 20

info@geg-ts.de
Deutsche Hotelklassifizierung, © Pixelio

Einheitliche Hotelsterne ab ...

Ab 2010 sorgen einheitliche Hotelsterne in Deutschland und Österreich für noch ...

mehr